Industriemechaniker (m/w/d)

Ausbildung Fachrichtung Instandhaltung

Industriemechaniker/innen arbeiten in der Instandhaltung eines Unternehmens und sind für folgende Aufgaben zuständig:

  • Verantwortung für störungsfreien Ablauf von Maschinen und Produktionsanlagen
  • Ersatzteile für Produktionsanlagen anhand technischer Zeichnungen herstellen
  • Wartung, Pflege und Reparatur der Anlagen
  • Einrichtung von Maschinen
  • Umbau von Anlagenteilen
  • Aufbau neuer Anlagen

Die Ausbildung erfolgt „dual“, das heißt betrieblich und schulisch.

Inhalte der Ausbildung sind die Vermittlung von:

  • Herstellung, Instandhaltung und Überwachung von technischen Systemen
  • Einrichtung, Umrüstung und Inbetriebnahme von Produktionsanlagen
  • Feingerätebau
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Produktionstechnik

Ausbildungsablauf

Während der 3 ½-jährigen Ausbildung absolvieren Sie folgende Tätigkeiten:

1. Lehrjahr

  • Aspekte des Umweltschutzes und der Arbeitssicherheit
  • Werk- und Hilfsstoffe
  • Umgang mit Werkzeugen (manuell und maschinell)
  • Techniken des Trennens und Umformens
  • Grundkenntnisse von Pneumatik und Hydraulik
  • Lehrjahr (Berufliche Fachbildung)

2. Lehrjahr

  • Anwendung von Gesamtzeichnungen und Fertigungsplänen
  • Planung und Steuerung von Arbeitsabläufen
  • Montage von Bauteilen und Baugruppen
  • Ermittlung und Einstellung von Maschinenwerten
  • Lehrjahr (Berufliche Fachbildung)

3. Lehrjahr

  • Anwendung von Funktionsplänen
  • Spezifische Montagebedingungen
  • Kombinierte Anwendung von Fertigungsverfahren
  • Programmierung numerisch gesteuerter Maschinen
  • Wartung und Instandhaltung von Geräten

Betriebliche/Schulische Ausbildung

Der betriebliche Ausbildungsort befindet sich in den Produktionsanlagen im Werk Breuna. Der schulische Ausbildungsort der Industriemechaniker/innen ist die Berufsschule in Kassel, der Unterricht erfolgt blockweise. Das bedeutet  Sie haben einmal im Monat ein bis zwei Wochen Schule. Des Weiteren wird eine überbetriebliche Ausbildungsstätte in Kassel besucht.

Voraussetzungen

  • Interesse an handwerklicher Tätigkeit, auch mit körperlichem Einsatz
  • technisches Verständnis
  • Selbstständigkeit, Aufmerksamkeit und Geduld
  • Geschicklichkeit und Freude am genauen Arbeiten
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • logisches Denken
  • gute Rechenkenntnisse
  • Freude am Umgang mit der Metallverarbeitung

Schulischer Abschluss

  • sehr guter qualifizierter Mittelschulabschluss
  • mittlerer Bildungsabschluss

Abschlussprüfungen

  • Abschlussprüfung Teil 1: nach 1 ½ Jahren Ausbildung, 40% der Gesamtabschlussnote
  • Abschlussprüfung Teil 2: am Ende der Ausbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Industriemeister/in
  • Technische/r Fachwirt/in
  • Techniker/in

Das bieten wir

  • Prämien für gute Leistungen in der Zwischen- und Abschlussprüfung
  • Kostenübernahme der benötigten Lehrmittel
  • Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • betriebliche Altersvorsorge
  • sehr gutes Betriebsklima
  • gute und umfangreiche Ausbildung
  • Sonderurlaub bei einem krankheitsfreien Jahr

Wenn Sie noch Fragen haben oder neugierig wurden, bieten wir Ihnen gerne ein Praktikum an.  Melden Sie sich!

VITAQUA GmbH
Otto-Hahn-Straße 1
34479 Breuna
Tel: 09142 803 256
bewerbung@vitaqua.de

Bewerbungsunterlagen bitte nur als .pdf einsenden, andere Dateiformate werden blockiert!